Seite

Hauptseite
News-Archiv
Forum
Partnerseiten
Gästebuch
Kontakt


Golden Sun

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die vergessene Epoche

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die dunkle Dämmerung

Allgemeines
Neuigkeiten
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Psynergyliste
Artikelsammlung
Retrospektive


Sonstiges

Wissenswertes
Camelot
Beta-Version
Fanbereich
Wallpaper
Musik
Videos
Bildergalerie
Umfragen
Downloads




Besucherzähler:
Online: 6
Heute: 499
Gesamt: 2087607


GSZ auf Facebook GSZ auf YouTube GSZ bei Twitter




6. Kapitel: Kolima und der Wald

Empfohlenes Level - Level 8 Karte zu diesem Gebiet
Spielfortschritt - 23 % Weiteres zu diesem Gebiet
Ø Kapitelspielzeit - 0:35 h Alle Funde
Ø Gesamtspielzeit - 3:15 h Zur Schatzjagd

Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel


Auftrag: Durchquere die Barrikade von Bilibin!


Lass dich nicht entmutigen von den bösen Worten, die McCoy dir gesagt hat. In der Tat ist es auch ziemlich einfach an der Barrikade vorbei zu kommen, aber dazu musst du erstmal hingelangen. Wenn du die Stadt Bilibin also nun verlassen hast, gehe auf der Weltkarte nach Osten und zwar auch etwas südlich, sprich Süd-Ost. Laufe am Rande der Berge und des Flusses weiter und bald siehst du ein weiteres Symbol auf der Weltkarte. Es ist die Barrikade. Gehe hinein, denn du willst ja weiter kommen. Sieht ganz nett hier aus, aber diese hässlische Barrikade ist nicht sonderlich schön. Das Schild, was vorne dran steht, sagt dir, dass man eine Sondergenehmigung braucht. Nicht so für Adepten, denn vielleicht ist es dir schon aufgefallen! Vor der Barrikade ist eine gepunktete Linie und was heißt das? Richtig, du kannst hier etwas verschieben!


Die verschlossene Tür brauchst du gar nicht zu beachten, stelle dich jedoch vor sie und schau nach links. Dann setze Verschieber ein und zieh den Holzblock zu dir! Alternativ könntest du dich auch vor ihn - neben dem Gewässer - stellen und ihn nach rechts verschieben, aber das ist ja egal. Du kannst jetzt hindurch laufen. Auf der andren Seite der Barrikade siehst du, noch bevor du dieses Gebiet verlässt, drei Bäume aufeinander. Es sind in Wirklichkeit Menschen! Noch kannst du nichts für sie tun, aber eine Möglichkeit wird noch kommen. Verlasse die Barrikade also nun und gehe weiter in Richtung Osten. Wenn du die kleine Brücke überquert hast, siehst du im Norden vielleicht einen Wald. Gehe dort noch nicht hin, sondern laufe erst weiter nach links in eine neue Stadt: Kolima! Speichern wäre vor dem Betreten von Vorteil, denn es dauert ein bisschen, bis du wieder loslegen kannst.

Auftrag: Betritt Kolima und erfahre mehr über den Baum-Fluch!


Hinweis: Du kannst das linke Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

In der Stadt ist kein Leben mehr, alles ist totenstill und überall stehen Bäume herum, die wie Menschen aussehen. Du bemerkst ein glitzerndes Zeug, was überall herumliegt und grübelst, was das sein könnte. Plötzlich wirst du lahm gelegt, denn irgendwelche Psynergy-Wellen werden auf dich geschossen und du fällst zu Boden und kannst dich nicht mehr bewegen.

Gleich darauf fällt weiteres glitzerndes Zeug vom Himmel. Ivan sagt, dass es wohl das ist es, was die Menschen zu Bäumen werden lasse. Du versuchst wegzukommen, aber kannst dich nicht regen. Kurz bevor dich der Glitzerregen erreicht, bilden sich jedoch Schilde aus Psynergy über dir und somit kannst du nicht verwandelt werden.

Ihr versucht es euch zu erklären und plötzlich fängt das Hinabfallen dieses Glanzes wieder an. Euch passiert jedoch nichts und plötzlich sprechen zwei fremde Stimmen. Es sind zwei Bäume im Inneren des Waldes von Kolima. Tret, so der Name des Baumes, der dich versucht in einen Baum zu verwandeln, ist wütend, da er von Menschen bedroht wurde und nun hat seine böse Seite Besitz von ihm ergriffen. Arborandra, der andre Baum, sagt dir, dass du Tret im Inneren des Waldes finden kannst und versuchen sollst, ihn zu befreien. Sag zu Garet und Ivan, dass du eine Idee hast, was man machen könnte und die Reise geht endlich weiter!

Bevor du die Stadt allerdings verlässt solltest du dich gut umschauen, denn neben einigen Schätzen (unter anderem findest du einen Apfel, welchen du Ivan geben kannst!) kannst du dir auch noch einen Dschinn schnappen. Wenn du dir die tote Stadt genug angesehen hast, wirst du sicher auch den Dschinn bemerkt haben. Nur wie sollst du da rankommen, er ist ja eingemauert?! Die Antwort auf diese Frage ist einfacher, als man denkt, wenn man weiß wie, denn das ist schon wirklich ein ziemlich kniffliges Rätsel. Gott sei Dank musst du ja aber nur lesen und schauen, was passiert, also gehen wir mal an die Sache ran. Gehe hinter das "Baum-Haus", neben dem der Dschinn eingegittert ist. Jetzt musst du einfach nur von hinten in das Haus hinein gehen. Wenn du genau neben den zwei Kinder-Bäumen stehst, kannst du einfach runter laufen und schon bist du im Hintereingang des Hauses, welcher dich zum Dschinn führen wird.


Drei, zwei, eins ... und schon bist du im Hintereingang!




Hinweis: Du kannst das linke Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

Dort drin musst du nun die Leiter nach unten nehmen. Unten angelangt kannst du überhaupt nichts falsch machen, du musst einfach nur dem Gang auf die andre Seite folgen. Hier unten gibt es sogar Kämpfe! Laufe den eher langweiligen Weg ganz durch und klettere auf der andren Seite die Leiter hinauf. Voilá, du bist direkt beim Dschinn. Sprich ihn einfach an, er hat nicht die Intention zu kämpfen und schon hast du einen neuen Venus-Dschinn: Granit! Jetzt wird es Zeit Kolima zu verlassen, gehe den Weg also zurück, wieder durch den Tunnel und aus dem Hintereingang hinaus und verlasse die Stadt in westliche Richtung.


Auftrag: Betritt und durchquere den Wald von Kolima!

Du brauchst nicht weit zu laufen, da würdest du schon an einen Fluss stoßen, biege vorher nach Norden ab, dann läufst du genau auf den Wald von Kolima zu. Diesen wirst du jetzt etwas länger sehen, denn es gilt ihn zu durchqueren. Sobald du drin bist, gehe einfach ein paar Schritte nach rechts und dann nach oben. Aufgrund der vielen kleinen Baumstümpfe, die überall verteilt aus dem Boden ragen und den Baumstämmen die zwischendrin herum liegen, könntest du schnell die Orientierung verlieren. Dem sollte man Abhilfe schaffen, deswegen gehst du gleich ein Stückchen nach Nordosten, also nicht nur nach oben sondern auch etwas nach rechts. Gehe zu dem auf dem Boden liegenden Baumstamm und rolle ihn nach links in das Wasser. Ein Schritt von diesem im Wasser schwimmenden Baustamm entfernt, ist jetzt nach oben hin ein Weg frei geworden. Gehe dorthin und überquere die kleine Baumstammbrücke bis du dann zum nächsten Baumstamm kommst, der im Weg liegt. Schiebe diesen einfach, so wie er schon liegt, nach links und du kannst oben an ihm vorbei gehen. Mach das und halte dich weiterhin nach links und schon kommst du in den nächsten Bereich.

Lass den ersten Baumstamm außer Acht und laufe nach unten und nach links an ihm vorbei. Weiter links siehst du dann zwei weitere Baumstämme liegen. Stelle dich zwischen die beiden, sodass du den unteren weiter nach unten verschieben kannst. Sobald du das getan hast, kannst du durch den nun schön gemachten Weg nach oben, seitlich am andren Baumstamm vorbei laufen. Laufe jetzt solange weiter, bis du in den nächsten Abschnitt kommst, hier kannst du dich eigentlich nicht mehr verlaufen.

Hinweis: Du kannst das rechte Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

Schon wieder so viele Baumstümpfe im Boden, es ist zum verrückt werden! Aber lass dich nicht entmutigen und gehe rechts am Rand vorbei nach oben. Von dort kannst du dann einen Baumstamm nach links verschieben. Ist das getan, musst du durch die kleine Lücke nach oben, die jetzt neben dem Baumstamm entstanden ist. Gehe um die abgehackten Überreste der Bäume herum zum nächsten Baumstamm und rolle ihn nach unten. Den vorher verschobenen Baumstamm musst du jetzt wieder von dieser Seite nach rechts verschieben. Der freigelegte dritte Baumstamm muss nun nur noch nach unten, doch das Hin- und Herschieben ist noch nicht vorbei. Gehe jetzt von unten an den zum eben verschobenen Baumstamm parallel liegenden Stamm und schiebe ihn wieder nach oben. Wie dir jetzt vielleicht auffällt, kannst du mit dem ersten Baumstamm nun eine Brücke bauen, da die eigentliche Brücke ja kaputt ist. Gehe also nach unten und außenrum zurück, wo du ganz am Anfang den Baumstamm verschoben hast. Wenn du dort bist, rolle ihn nach links und er wird im Wasser landen. Platsch, jetzt kannst du auf die andre Seite springen und oben die Treppe nehmen. Gehe dann einfach nur auf dem Vorsprung nach rechts und du gelangst automatisch in den neuen Bereich.

Jetzt wird es erst richtig kompliziert. Als Erstes gehst du den unteren Weg nach rechts zu einem Hebel, der das Wasser des Beckens, in dem einige Baumstämme schwimmen, ablässt oder füllt. Da das Becken jetzt voll ist, musst du es erst leeren, betätige den Hebel also und warte, bis das Wasser abgelaufen ist. Jetzt kannst du in das Becken hinein und die Baumstämme verschieben. Du hast nun zwei Möglichkeiten:
1. Du möchtest zuerst noch den Pelzmantel holen, dann lese hier weiter.
2. Du willst gleich zum nächsten Gebiet kommen, dann lese an dieser Stelle weiter.

Die fleißigen Schatzjäger sollten natürlich auch diese Gelegenheit nicht versäumen und knallhart zuschlagen. Doch zuerst müssen einige Baumstämme verschoben werden. Lauf die Treppe runter und stelle dich ungefähr in die Mitte zu den beiden Stämmen, die senkrecht nebeneinander liegen. Diese müssen als Erstes nach oben, damit der linke Baumstamm die Seite wechseln kann. Ist das gemacht, müssen die beiden senkrechten Stämme wieder an ihre Ursprungsposition. Beim Linken der beiden kein Problem, einfach nach unten rollen. Für den rechten jedoch muss erst der Stamm verschoben werden, der den linken aufgehalten hat. Rolle diesen also nach rechts und den rechten senkrechten, der noch oben liegt, wieder nach unten. Perfekt, die beiden sind wieder an ihrer Ursprungsposition, nur noch den Aufhalt-Stamm wieder nach links verschieben und schon ist das Becken bereit mit Wasser gefüllt zu werden. Hier noch zur Veranschaulichung mit Bildern:

So wirds gemacht! Die Pfeile zeigen die Verschiebrichtung an.



Jetzt musst du einfach nur noch das Becken wieder mit Wasser füllen, also den Hebel nochmals betätigen und den Damm wieder schließen. Ganz bequem kannst du jetzt zum Pelzmantel rüberhüpfen und ihn dir schnappen. Jetzt kommen wir zu der Stelle, an der es in den nächsten Abschnitt geht. Um dir die Mühen zu sparen, alles wieder richtig hinzurollen, verlasse den Abschnitt einfach nochmal kurz und betrete ihn erneut, denn jetzt ist alles wie ganz am Anfang.

Begebe dich zum Hebel und lasse das Wasser ab, damit das Becken leer ist, denn nur so kannst du die Baumstämme verschieben. Gehe die Treppe hinunter in das nun leere Becken, denn jetzt muss ein bisschen was verschieben werden, damit du diesen Bereich verlassen kannst. Das ist allerdings nichts Großartiges und schnell getan. Gehe ganz nach hinten links zu dem Stamm, der senkrecht da liegt. Du musst nicht mehr tun als diesen das kleine Stück weiter nach links zu verschieben und schon bist du fertig. Gehe wieder hoch und lasse das Wasser wieder ein. Springe nun über die Baumstämme im Wasser und schon oder endlich bist du im nächsten Bereich.


Nun bist du in einem Bereich, der anders zu sein scheint. In der Tat hast du den Wald fertig durchquert. Du stehst nun vor den zwei Bäumen, die in Kolima mit dir geredet haben. Der erste sagt nicht viel, deswegen geh nach rechts und sprich Tret an, den Wächter des Waldes. Das Gesicht spricht jedoch nicht und ein böses Inneres verrät dir, dass er jetzt die Macht hat. Irgendwie stehst du jetzt im Nichts, die Bäume reden nicht mit dir oder sagen dir, du sollst gehen und dafür bist du den weiten Weg gegangen? Was du als nächstes machen musst, das kannst du im nächsten Kapitel nachlesen!




Schatzjagd in Kapitel 6:

Hinweis: Das zweite (rechte) Bild kann durch Überfahren mit der Maus geändert werden!



Funde in Kapitel 6:

7 Münzen
1 Apfel
1 Glücksmedaille
1 Heilkraut
1 Pelzmantel



Ausrüstungsempfehlung in Kapitel 6:

  Isaac
Breitschwert
Offener Helm
Bronzeschild
Lederrüstung
  Garet
Streitaxt
Offener Helm
Bronzeschild
Lederrüstung
  Ivan
Hexenstab
Stirnreif
Leder-Armreif
Pelzmantel





Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel




© Daniel Schön 2005 - 2017 | Alle Rechte vorbehalten