Seite

Hauptseite
News-Archiv
Forum
Partnerseiten
Gästebuch
Kontakt


Golden Sun

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die vergessene Epoche

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die dunkle Dämmerung

Allgemeines
Neuigkeiten
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Psynergyliste
Artikelsammlung
Retrospektive


Sonstiges

Wissenswertes
Camelot
Beta-Version
Fanbereich
Wallpaper
Musik
Videos
Bildergalerie
Umfragen
Downloads




Besucherzähler:
Online: 16
Heute: 22
Gesamt: 2239113


GSZ auf Facebook GSZ auf YouTube GSZ bei Twitter




10. Kapitel: Vollmond in Garoh

Empfohlenes Level - Level 14 Karte zu diesem Gebiet
Spielfortschritt - 22 % Weiteres zu diesem Gebiet
Ø Kapitelspielzeit - 0:20 h Alle Funde
Ø Gesamtspielzeit - 4:25 h Zur Schatzjagd

Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel


Nun liegt der Bora-Felsen hinter dir ... und er war sicherlich schon etwas härter und länger, als man das vielleicht denkt. Doch die Reise geht weiter, also laufe vom Bora-Felsen aus nach rechts, bis du über die Brücke wieder aus dem sandigen Gebiet der Weltkarte raus bist und weiter geht es nach unten. Es wird gar nicht anders möglich sein, dass du nach kurzem Sprint schon ein nächstes Dorf erpichst. Garoh - die Stadt der Wölfe! Wenn du über eine weitere Brücke auf der Weltkarte läufst, bist du übrigens schon zu weit gelaufen. Betritt also nun Garoh. Du wirst sehen, dass du dich nicht sofort in der Stadt befindest ... sieht nicht gerade einladend aus. Aber was solls: Folge dem Weg nach oben! Nach den ersten Treppen musst du irgendwann eine Steinsäule vor dir verschieben, um weiter zu kommen. Zudem siehst du merkwürdige Malereien an der Wand. Rutsche die Kerbe runter und geh weiter nach oben.


Hinweis: Du kannst das linke Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

Du wirst bemerken, dass sich die Farben des Bildschirms etwas verändern ... es wird tatsächlich dunkler, während du weiter hinaufsteigst. Springe über die Steinsäule nach rechts und verschiebe dann etwas die Steinsäule nach unten, damit du vorbei und die Kerbe hinunterrutschen kannst. Du hörst zwischendrin immer wieder Wolfsgeheule ... merkwürdig. Nun geh noch die letzten Stufen und dann in den nächsten Abschnitt. Dort wirst du ziemlich sofort ein "A-wuuuuuuuuuh!" hören und mit dem Laut kurz darauf auch das kleine Wesen, von dem es kommt. Dieses bemerkt euch und flieht. Kraden meint, dass es ein Lykanthrop sein könnte. Er vergleicht sie mit Adepten - Menschen, mit besonderen Kräften ... nur das ein Lykanthrop die Kräfte von Tieren und Bestien erhält. Kraden ist ganz darauf aus, sie genauer unter die Lupe zu nehmen!

Auftrag: Erforsche die Werwölfe etwas genauer!

Geh weiter in das Dorf hinein. Dort wirst du nur vermummte Gestalten vorfinden, die in ihren Gesprächen und Gedanken ganz klar zeigen, dass hier alle Werwölfe sind, sie sich jedoch verstecken müssen. Es gibt interessante Dinge zu erfahren und in fast jedem Haus ist eine Treppe in ein Höhlensystem unter der Stadt ... die Stufen ganz links führen dich zu zwei Schätzen. Fällt dir im Untergrund zudem der Steinkreis auf? Benutze Enthüllung um auf die anderen Seite zu gelangen. Wenn du dem Weg folgst, wirst du zur Schatzkiste gelangen, die du vorhin in der Nähe des kleinen Werwolfs gesehen hast. Dort drin befindet sich die Waffe Hypnos, die du Jenna geben kannst. Rutsche die Kerbe auf der anderen Seite des Seils hinunter und geh in den Nord-Osten des Dorfes. Ein Werwolf setzt Enthüllung ein und tritt aus einer Steinhöhle (inmitten eines Steinkreises), doch lange bleibt er nicht draußen. Da du diese Psynergy auch beherrschst, solltest du ihm hinterher gehen! Benutze Enthüllung und betritt die Höhle!

Folge einfach dem Weg und schon bald, wirst du wieder das Geheule eines Werwolfes hören. Dieser wird auch vorbeilaufen, doch bemerkt dich abermals und verschwindet nach links. Verfolge ihn und springe links über den kleinen Abgrund und wende dich dann nach oben, bis du in den nächsten Raum kommst. Auch dort musst du erstmal ein Stückchen springen und dann dem Weg folgen, die die Gruppe automatisch stoppt. Kraden überlegt, ob sie die Spur verloren haben, doch kurz darauf kommt der vorhin gesehene Werwolf, der Psynergy beherrscht, mitsamt dem kleinen raus und ihr beginnt zu erzählen. Er stellt sich als Maha vor und möchte wissen, was Adepten sind, als dies erwähnt wird. Kraden erklärt es und Maha erzählt etwas mehr von der vermeintlich verfluchten Rasse der Werwölfe. Er schickt den kleinen Werwolf nach Hause und auch du sollst nun rasten. Er selbst hat seine menschliche Hülle komplett abgelegt und bleibt hier.

Du erwachst am nächsten Morgen im Gasthaus. Alle sind wieder Menschen bzw. nicht mehr in Mäntel gehüllt und jedes Haus steht dir offen. Geh erstmal die aktuellste Ausrüstung kaufen und schau dich überall um. Danach gehst du mit Enthüllung wieder in die Höhle von Maha und den Weg entlang bis nach hinten zu ihm. Vor der Höhle siehst du übrigens den kleinen Werwolf in Menschengestalt, der sich als Held fühlt. Wie dem auch sei ... sobald du bei Maha angekommen bist, kommt er automatisch hoch. Kraden möchte gern mehr über Werwölfe erfahren und Maha bringt beispiele wie die Larve, die sich zum Schmetterling verändert oder Amphibien, die ihre Farbe wechseln. Sie wechseln das Thema und Kraden erzählt vom Aleph-Berg, der auch in den Legenden der Werwölfe vorhanden ist und 'schon seit Kindheitstagen der Welt' da sein soll. Kraden sagt, dass die Mythen von Vale besagen, der Aleph-Berg selbst hätte die Adepten ins Leben gerufen.

Hinweis: Du kannst das linke Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

Kraden erklärt, dass die Psynergy-Steine in Verbindung mit den Kräften von Vales Bewohnern steht. Maha wird aufmerksam und fragt sich, wie etwas von dem Psynergy-Stein im Bora-Felsen nach Garoh hätte kommen sollen, doch Cosma hat die Antwort: der Wind! Sie spekulieren wild hin und her, dass deshalb wohl auch die Psynergy in Garoh nicht so stark ist, wie beispielsweise in Vale. Maha dankt dir für alles und will dir dafür einen Jupiter-Dschinn überlassen. Nun wird es Zeit zu gehen ... gib den Dschinn noch Cosma und dann mach dich bereit, Garoh wieder zu verlassen. Du musst nun nur noch die Stufen vor der Stadt hinunter und schon bist du wieder auf der Weltkarte. Verschiebe die Steinsäulen, die dir im Weg stehen, rutsche die Kerben hinunter und du hast es bald.

Wieder eine Erfahrung reicher gehst du nun aus der Wolfsstadt Garoh ... hier hast du auch einiges über Psynergy gelernt bzw. wieder in das Gedächtnis gerufen. Doch deine Reise ist noch lang. Wohin sie dich als nächstes führt, wirst du im nächsten Kapitel sehen!


Schatzjagd in Kapitel 10:

Hinweis: Das zweite (rechte) Bild kann durch Überfahren mit der Maus geändert werden!




Funde in Kapitel 10:

1 Schlafbombe
1 Nuss
1 Hypnos



Ausrüstungsempfehlung in Kapitel 10:

  Felix
Sturmzeichen
Offener Helm
Fujin-Schild
Ixions Panzer
Lederstiefel
-
  Jenna
Hypnos
Weiße Haube
Lederhandschuh
Reisegewand
Lederstiefel
-
  Cosma
Schicksalskeule
Klarheitsreif
Lederhandschuh
Kettenpanzer
Lederstiefel
Wächter-Ring





Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel




© Daniel Schön 2005 - 2017 | Alle Rechte vorbehalten