Seite

Hauptseite
News-Archiv
Forum
Partnerseiten
Gästebuch
Kontakt


Golden Sun

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die vergessene Epoche

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die dunkle Dämmerung

Allgemeines
Neuigkeiten
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Psynergyliste
Artikelsammlung
Retrospektive


Sonstiges

Wissenswertes
Camelot
Beta-Version
Fanbereich
Wallpaper
Musik
Videos
Bildergalerie
Umfragen
Downloads




Besucherzähler:
Online: 18
Heute: 22
Gesamt: 2239113


GSZ auf Facebook GSZ auf YouTube GSZ bei Twitter




15. Kapitel: In der Gabomba-Statue

Empfohlenes Level - Level 18 Karte zu diesem Gebiet
Spielfortschritt - 30 % Weiteres zu diesem Gebiet
Ø Kapitelspielzeit - N/A Alle Funde
Ø Gesamtspielzeit - N/A Zur Schatzjagd

Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel


Auftrag: Erforsche das Innere der Statue!

Direkt von der Zeremonie des Akafubu in Kibombo geht es nun in den Untergrund ... noch genauer geht es in das Innere der Gabomba-Statue! Zuerst geht es durch einen ewig langen Gang, dem du einfach nur folgen musst, denn du kannst nicht falsch laufen. Du läufst an merkwürdigen Geräten vorbei und auch am Ende des Ganges findest du bei einer Leiter zwei Propeller. Diese Apperaturen sind sehr wichtig in der Gabomba-Statue und sind der Schwerpunkt der Rätsel. Klettere die Leiter hoch und lass dich durch die beiden Propeller einfach hindurch nach vorne schieben. Direkt zurück kannst du nicht und meistens wird es auch nicht direkt daneben eine Kerbe geben, die du runterspringen kannst, um zurück zu kommen. Aber nun gut, du hast ja die Lösung, die du zu Rate ziehen kannst. Geh nun also die zweite Leiter nach oben!

Du findest dich in einem kleinen Labyrinth wieder. Laufe erst nach links und dann hoch. Jetzt musst du nach rechts, biege allerindgs gleich in die erste nach unten ab. Dort unten wartet nämlich eine Schatztruhe ... genauer gesagt lautert dort unten eine Mimic, die es zu besiegen gilt. Greif mit deinen stärksten Beschwörungen und Psynergien an! Zu viert wird die Mimic kein Problem sein und du erhälst neben 400 Erfahrungspunkte und 380 Münzen auch noch eine Harte Nuss! Gib sie Cosma und geh dann wieder hoch. Biege gleich die nächste wieder ab und lauf zur Schatztruhe. Diese beherbergt das Knochenband, welches du Cosma anlegen kannst. Lauf wieder zurück und geh nun ganz nach rechts, um zur nächsten Leiter nach oben zu kommen!

Noch mehr Propeller und Zahnräder warten hier auf dich ... und die Propeller versperren dir auch noch den Weg. Geh also nach links und oben außenrum! Dort findest du ein Seil, welches du mit Seiltänzer im richtigen Moment anbringen musst, damit das Zahnrad aufhört sich zu drehen und du hochklettern kannst. Warte bis etwa genau vor dir ist, lieber einen Moment später und öffne dann das Menü. Das Zahnrad wird sich nicht weiter bewegen, bis die Psynergy fertig gezaubert ist und im besten Fall sollte es sich dann gar nicht mehr drehen ... genau wie alles andere in diesem Raum. Du kannst nun zurücklaufen und durch die stehengebliebenen Propeller hindurch laufen, um zur nächsten Leiter zu kommen. Dort siehst du einen Venus-Dschinn, den du dir aber erst später schnappen kannst. Du kannst den Raum einfach durchlaufen, indem du unten rüber springst und dann links zwischen den blauen Zahnrädern vorbei gehst bis du zur nächsten Leiter nach oben kommst.

Oben angekommen fühlst du dich wahrscheinlich wie in einem Meer von Zahnrädern. Geh erstmal nach unten und bahn dir deinen Weg zur Leiter im Süden. Allerdings gehst du sie nicht hoch, sondern läufst links weiter und gehst nach oben. Gerade als du weiter nach links gehen willst, bemerkst du eine Maus, welche die Zahnräder hochläuft und über sie springt. Natürlich kannst du das genau so und das wirst du auch sehr häufig einsetzen müssen. Geh jetzt jedoch erst weiter nach rechts und runter, springe weiter rechts über den kleinen Abgrund und geh nach oben. Bahne dir den letzten Weg zur nach unten führenden Leiter und klettere sie hinunter. Dort gehst du gleich nach links und runter, um noch weiter die Leiter hinunter zu steigen! Gehe nun erst links und dann hoch und folge dem Weg. Wenn du zu drei Abzweigungen kommst, nimm die ganz linke und folge dem Gang weiter, bis zum Ende. Dort wirst du eine graue Säule vorfinden, die du mit Hammer in die Erde stampfst.

Scheinbar haben diese beiden Säulen (da auf der rechten Seite auch noch eine ist) einen Einfluss auf das Zahnrad. Du musst nun also auch noch die rechte Säule in den Boden stampfen. Lauf den Weg zurück und klettere die Leiter hoch. Lauf auch hier wieder ausenrum zur Leiter nach oben. Geh von hier aus nach rechts und laufe auf das blaue Zahnrad, um schneller wieder auf der anderen Seite zu sein und geh dorthin, wo vorhin die Maus auf das rote Zahnrad gesprungen ist. Du musst das jetzt nämlich genau so auch tun! Zudem muss das alles ziemlich schnell gehen. Springe von rechts auf das rote Zahnrad und wenn du in der Mitte oben bist, springe nach vorne auf das blaue Zahnrad. Da sich hier alles dreht, muss das Timing stimmen. Springe nach rechts und dann weiter runter, wieder rechts und hoch. Ein letztes Mal musst du ganz nach rechts, bevor du nach unten auf das rote Zahnrad springen kannst und wieder auf den Boden kommst.

Geh nun nach rechts und unten rum, hinter dem blauen seitlich drehenden vorbei nach oben zur Leiter, die nach unten führt. Geh hier rechts außenrum zur Leiter, die wiederum nach unten führt. Dort gibt es zwei Wege. Nimm erst den linken, wo du zu einer Schatztruhe gelangst, in der ein Elixier ist. Nun nimm den rechten Gang, der sich zwar sehr lange zieht, aber keine Sackgassen mehr hat. Am Ende kommst du zur zweiten grauen Säule, die in den Boden gerammt werden muss. Nun ist auch klar, was genau die beiden Säulen bezweckten: Das farbenwechselnde Rad war gar nicht eingesetzt und nun dreht sich alles andersrum! Lauf nun zurück zum Hauptraum, in welchem auch die Maus war. Sobald du dort bist, kümmerst du dich nun um den Dschinn. Recht zentral solltest du zwei rosafarbene Zahnräder sehen. Diese befinden sich süd-östlich von der Leiter. Stell dich vor das linke der beiden und lauf darauf, damit du vorne hinunter fällst.

Hinweis: Du kannst das rechte Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

Du solltest dich nun kampfbereit machen und abspeichern, denn du bist nun ganz nahe an dem Venus-Dschinn dieses Ortes dran. Dieser wird dich zum Kampf herausfordern und wenn er flüchtet, musst du nochmal den Raum wechseln, was einfach viel zu umständlich ist. Sollte er fliehen, einfach den Speicherstand neu laden. Ansonsten bekämpfst du ihn einfach, bis er dir 279 Erfahrungspunkte, 340 Münzen und sich selbst gibt. Nun kannst du links mit Seiltänzer einen Weg zurück nehmen. Geh nach links, lass dich vom blauen Zahnrad noch oben mitnehmen und nimm wieder die Leiter in den Hauptraum nach oben. Laufe komplett nach unten und dieses Mal gehst du die Leiter nach oben hoch. Da sich die Drehrichtung verändert hast, kannst du dort nun durch die Propeller! Geh hindurch und noch eine Leiter weiter hoch.

Du hast es nun tatäschlich geschafft, bis fast ganz nach oben in der Gabomba-Statue vorzudringen. Läufst du ein kleines Stückchen weiter, siehst du die Gabomba-Statue in klein. Ein Spalt im Boden führt zu ihr, während am anderen Ende die ausrollbare Zunge ist. Warum sie wohl nicht für Akafubus Juwel bzw. den Schwarzen Ball raus will? Geh auf der rechten Seite weiter nach oben! Kaum angekommen hört ihr Akafubu, der einen weiteren Versuch startet. Wenn der Große Gabomba das Juwel erblickt, geht im Inneren ein Mechanismus los. Doch einige weiterleitende Teile im Boden sind falsch, weshalb die Energiestrahlen nicht ankommen! Akafubu will allerdings noch nicht aufgeben - mehr Trommeln, mehr Gebete. In der Zwischenzeit finden Kraden und Cosma raus, dass die Leitungen die gebündelte Psynergy unterbrochen sind. Zusammen wird beschlossen, dass du hilfst, die Zeremonie zu beenden, um an den Schwarzen Ball zu gelangen!

Deine Aufgabe besteht nun darin, dass die Fliesen die Psynergy richtig weiterleiten sollen. Sowohl der blaue als auch der rote Energiestrahl muss an der Mini-Statue ankommen. Geh erstmal nach oben und stampfe die graue Säule mit Hammer in den Boden. Alle Fliesen werden nach oben gehoben. Nun müssen die richtigen Wege geschaffen werden. Das ist für die Komplettlösung etwas schwierig, denn es ist unklar, inwiefern dieser Raum zufallsgeneriert ist. Die Vermutung ist, dass es an den geänderten Namen liegt. Wenn du also alle originalen Namen beibehalten hast, müsstest du es genau so lösen können wie gleich beschrieben. Wenn nicht, musst du selbst ein bisschen rumprobieren. Beide Energiestrahlen müssen auf jeden Fall den linken Weg nehmen. Akafubu wird immer wieder mal erneut versuchen, das Juwel darzubieten. Du hast allerdings so viel Zeit, wie du brauchst, mach dir also keine Sorgen!

Stampfe nun erstmal die obere gerade (horizontal) laufende Fliese wieder in den Boden. Betritt nun einmal das rechte Drehsymbol auf dem Boden, damit die Fliesen sich drehen. Stampfe nun die beiden unteren Fliesen, sowie die restliche gerade gerichtete (nun senkrecht) Fliese und schließlich die von hier aus kurvige links oben in den Boden! Die beiden auf der rechten Seite werden nicht benötigt. Nun müssten beide Strahlen ankommen, sobald die Energie wieder fließt. Wenn du eine andere Anordnung hast, musst du selbst ein wenig ausprobieren, es ist nicht schwer! Übrigens: Wenn erst der blaue Strahl ankommt, werden die Augen etwas größer, beim roten Strahl spuckt Gabomba Feuer - in beiden Fällen hat das Volk Angst, dass Gabomba erzürnt ist, doch Akafubu sagt, dass die Gebete nur zu schwach sind und hält an seinem Plan fest. Wie dem auch sei, nach einiger Zeit geht es wieder los und die Strahlen treffen die Mitte ... und Gabomba öffnet die Augen!


Der Große Gabomba öffnet die Augen, verschluckt den Schwarzen Ball und dieser verschwindet in den Tiefen ...



Akafubu beobachtet gebannt, wie sein "Juwel" verschluckt wird und fühlt sich nun vom Großen Gabomba akzeptiert ... Er folgt der Zunge in das Innere der Statue. In der Zwischenzeit fragen sich die Adepten, wohin der Schwarze Ball gekommen ist und erklären sich, dass dieser durch die Furche nach unten gerollt sein muss. Cosma schaut nach und kann ein Licht sehen, während Aaron die Hoffnung auf die Heimreise schon fast verloren hat. Kraden meint, dort muss ein weiterer Raum sein. In diesem Moment kommt ein erzürnter Akafubu, der nicht versteht, wieso Fremde in der Statue sind. Bevor diesem nicht von Jenna gezeigt wird, warum er letztendlich "akzeptiert" wurde, wird er nicht richtig mit dir reden. Als er erfährt, dass du den Schwarzen Ball immernoch nicht hast, kommt er auf die Idee in den Raum, wo der Ball hingerollt ist, zu gehen. Ob du ihm trauen kannst, weißt du nicht ... auf jeden Fall gehst du ihm nun hinterher!


Auftrag: Hol den Schwarzen Ball zurück!

Laufe einen Gang entlang, immer der Furche nach, bis zum Ende, wo dich ein Aufzug nach unten bringen wird. Dort läufst du weiter an drei geöffneten Stahltoren vorbei, bis du auf Akafubu triffst, der mit einer kleinen Gabomba-Statue spricht! Er weiß allerdings nicht, was er hier tun soll, um ein echter Medizinmann zu werden, gewährt dir allerdings, dass du dir den Schwarzen Ball nehmen darfst. Nun gut ... geh also hin und drücke den A-Knopf, um den Ball zu nehmen. Doch das wird nicht funktionieren, denn nun ist der Mechanismus ausgelöst. Akafubu kann nicht glauben, dass die Stimme des Großen Gabombas zu ihm spricht. Ihm werden die Federn und die Robe als Insignien der hohen Würde übergeben. Vor lauter Freude läuft er schon weg, obwohl Gabomba noch mehr zu sagen und zu geben hat.

Es wird eine Schatztruhe erscheinen ... der Große Gabomba müsste dem "hastigen Narr Akafubu" noch etwas geben, doch da er schon weg ist, wendet er sich an dich. Er sollte Akafubu einen Zauber, den er bald brauchen würde, übergeben, doch er ist scheinbar doch noch nicht bereit und du sollst ihm diese Nachricht überbringen. Er muss sich den Zauber selbst verdienen. Kraden fragt kurz darauf ganz dreist danach, ob sie sich den Zauber nicht vor Akafubu verdienen könnten. Dieser willigt ein, sobald du ihm die Nachricht überbracht hast. Er eröffnet dir den Weg zu einer Kaverne, in der du jetzt allerdings so oder so noch nicht viel tun kannst. Du nimmst Aarons Schwarzen Ball aus den Händen der Statue. Weder Kraden noch sonst wer weiß, was der Große Gabomba wirklich ist. Doch nun musst du erst dein Versprechen einlösen und Akafubu von der mehr oder weniger traurigen Nachricht zu berichten.

Es dauerte bis in den Morgen, bis du Akafubu von allem unterrichtet hast. Dieser wird absolut nicht begeistert sein und sich wie ein kleines Kind verhalten, was nicht bekommt, was es will. Sein Vater hingegen ist dir dankbar für die Ehrlichkeit und die überbrachte Nachricht. Er weiß, dass Akafubu (der sich inzwischen genervt und sich selbst ärgernd in eine Ecke gestellt hat) noch viel zu lernen hat, bis er ein richtiger Medizinmann sein kann. Verlasse nun die Hütte von Akafubu. Du wirst sehen, dass ganz Kibombo dir nun offen steht. Rüste dich und vorallem Aaron mit der neuesten Ausrüstung aus und erforsche die Stadt ein bisschen. Wenn du auch alle Schätze eingesammelt hast, hast du hier erstmal nichts mehr zu tun und kannst Kibombo verlassen!
Doch wie geht es nun weiter? Wird Aaron dich mit seinem Schiff nach Lemuria bringen? Was wirst du als nächstes erleben? Auf jeden Fall musst du nun erstmal an die Ostküste von Indra zu Aarons Schiff ... was dich dann erwartet, erfährst du im nächsten Kapitel.


Schatzjagd in Kapitel 15:

Hinweis: Das zweite (rechte) Bild kann durch Überfahren mit der Maus geändert werden!




Funde in Kapitel 15:

1 Harte Nuss
1 Knochenband
1 Elixier
1 Dunkelkristall
1 Nuss
1 Glücksmedaille



Ausrüstungsempfehlung in Kapitel 15:

  Felix
Scheibenaxt
Eisenhelm
Fujin-Schild
Ixions Panzer
Lederstiefel
-
  Jenna
Frost-Stab
Dornenkrone
Fehdehandschuh
Seidenrobe
Lederstiefel
Einhorn-Ring
  Cosma
Psynergy-Stab
Klarheitsreif
Knochenband
Kettenpanzer
Lederstiefel
Wächter-Ring
  Aaron
Claymore
Eisenhelm
Eisenschild
Kettenhemd
-
-





Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel




© Daniel Schön 2005 - 2017 | Alle Rechte vorbehalten