Seite

Hauptseite
News-Archiv
Forum
Partnerseiten
Gästebuch
Kontakt


Golden Sun

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die vergessene Epoche

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die dunkle Dämmerung

Allgemeines
Neuigkeiten
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Psynergyliste
Artikelsammlung
Retrospektive


Sonstiges

Wissenswertes
Camelot
Beta-Version
Fanbereich
Wallpaper
Musik
Videos
Bildergalerie
Umfragen
Downloads




Besucherzähler:
Online: 20
Heute: 798
Gesamt: 2213475


GSZ auf Facebook GSZ auf YouTube GSZ bei Twitter




18. Kapitel: Besuch in Champa und Izumo

Empfohlenes Level - Level 21 Karte zu diesem Gebiet
Spielfortschritt - 38 % Weiteres zu diesem Gebiet
Ø Kapitelspielzeit - N/A Alle Funde
Ø Gesamtspielzeit - N/A Zur Schatzjagd

Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel


Ziel: Champa!




Da du das Schiff gerade erst erhalten hast, hast du jegliche Freiheit im Erforschen der Östlichen See und der restlichen Plätze in Weyard. Für die Komplettlösung habe ich versucht einen halbwegs nachvollziehbaren Weg durch die Östliche See zu finden, der allerdings auch in einer sinnvollen Reihenfolge und ohne unnötiges Hin- und Herfahren auskommen soll. Solltest du eine andere Vorstellung haben, dann erkunde zuerst die Plätze die du selbst sehen möchtest und lass dir nicht die Freiheit, die du gerade durch das Schiff erhalten hast, nehmen! Ansonsten wirst du nun von der Ostküste von Indra aus einfach direkt nach Norden hoch fahren und du kannst Champa gar nicht verfehlen. Champa ist die Piratenstadt, von der Briggs und seine Leute, die du aus Alhafra kennst, stammen. Dort ist es friedlich, weshalb es ganz nett ist, sich dort einmal umzuschauen, auch, wenn du sowieso noch mindestens einmal mehr dorthin kommen musst. Betrete nun also die Stadt und erkunde sie!

Hinweis: Du kannst das linke Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

Wenn du über den Steg weiter hinein läufst, kannst du nach rechts hoch zu einem Steinkreis ... dieser schreit verdächtig nach dem Enthüller, mit welchem du dann den mächtigen Wikingerhelm finden wirst! Du kannst Felix mit ihm ausrüsten. Links kommst du nur zu einigen Floßen, auf welchen die ärmsten Einwohner Champas leben, da es auf dem Land nicht genug Platz gibt. Gehst du geradeaus, wirst du sofort unterbrochen, denn eine weibliche Stimme ruft "Isaac!". Sie wird allerdings merken, dass du nicht Isaac bist und er auch nicht hier ist. Sie heißt Feizhi und Isaac half ihr vor einiger Zeit und es scheint so, als würde sie auf ihn stehen. Kraden verspricht, ihm ihre Gefühle mitzuteilen und zusätzlich hat Feizhi für Isaac einen Glücksbringer gefertigt, welcher ihm überbracht werden soll. Nun gut, weiter gehts in die Stadt!

Sprich mit allen Leuten, lies Gedanken und schau dich in den Häusern um ... du wirst einen Laden finden, wo du auch ein paar interessante Dinge finden kannst. Rüste dich neu aus (mit den in Champa verfügbaren Dingen), den Goldenen Ring kannst du entweder verkaufen oder irgendwem anlegen (z.B. Aaron), der Effekt dessen den Elementarwiderstand zu erhöhen ist nicht unbedingt ein absolutes Muss. Du wirst auch das erste Mal ein verfluchtes Artefakt kaufen können ... dieses kann dich im Kampf lähmen und du kannst es nur in einem Heiligtum wieder ablegen, überlege also, ob du es kaufen willst! Ansonsten hörst du nur wieder mal, dass einige Krieger hier waren und einen gewissen Felix gesucht haben ... sogar eine zweite Gruppe suchte nach ihm, diese soll noch in der Stadt sein. Ob du noch auf sie stoßen wirst? Wie dem auch so, du erfährst auch von Briggs Grußmutter, die eine Meisterin der Esse sein soll und jedes Teil reparieren kann. Interessant, interessant! Es wird Zeit, sich einmal die Klippen anzusehen.

Dort gibt es viele Personen, mit denen du reden kannst und auch einige Schätze zu finden! Schau dir alles genau an. Auch Briggs Großmutter Obaba wirst du treffen, doch diese ist nicht gesprächig und sperrt sich in ihr Zimmer ein, bis ihr Enkel zurück ist. Du kannst sogar einen Blick auf die Grube werfen, mit der Obaba Metall schmiedet. Diese Esse soll bis in das Herz des Berges ragen ... ziemlich tief. Doch mehr gibt es hier nicht zu sehen und du hast alles in Champa gesehen, also verlasse es wieder, wenn du mit allem fertig bist. Doch eine vertraute Stimme wird dich kurz vor dem Ausgang stoppen - Alex! Es beginnt ein kühles Gespräch ... er bemerkt den neuen Wasser-Adepten in der Runde und fragt sich, warum er solche Verachtung verdient hat, da er ja nur helfen wollte. Na ja, ob das so ganz ernst zu nehmen ist. Auf jeden Fall bemerkt Kraden, dass sie es auch alleine schaffen, die Leuchttürme zu entfachen und in diesem Moment ertönt eine weitere Stimme!

Es ist die von Dinaria, mit welcher du schon in Madra das erste Vergnügen hattest. Deine Truppe versteht nun gar nichts mehr und als auch noch ein dritter Kerl auftaucht, ist jeglicher Sinn verloren. Hagartio ist der Partner von Dinaria. Dieser begrüßt gleich mit Beleidigungen und auch Alex sagt, dass er sie verlassen hat, da sie für ihn unzuverlässig waren. Doch nun denkt er anders und redet mit Aaron, den er noch von Madra kennt, als er im Gefängnis war ... er hätte sich vielleicht sogar Aarons Schiff ausleihen wollen und gegenseitige Beschuldigungen beginnen. Doch das eigentliche Thema ist das Entfachen der Leuchttürme. Alex geht sogar so weit, dass er sagt, Saturos und Menardi seien "kläglich" daran gescheitert, die Leuchttürme zu entfachen und deren Rätsel und Mysterien zu lösen. Das geht so weit, dass Dinaria sogar fragt, auf welcher Seite Alex überhaupt stehe. Dieser sagt, dass sein einziges Ziel die Entfachung der Leuchttürme ist und nur sicherstellen wollte, dass Felix und Co. ihren Auftrag richtig ausführen.

Mit dem Vorstellen von Dinaria und Hagartio sollte ein neuer Ansporn vorhanden sein, da Saturos und Menardi ja tot sind und der nötige Druck vielleicht fehlen würde - so Alex. Die beiden verschwinden daraufhin und sagen nur, dass sie immer in der Nähe sein werden. Kurz bevor Alex verschwindet, erwähnt er noch Kradens Auftrag, den er von Lord Babi - dem Herrscher von Tolbi - erhalten hat. Er sagt, dass Kradens Studien der Alchemie scheinbar unnötig waren, denn Babi ist nicht mehr am Leben. Er versichert allerdings, dass es nicht ihre Schuld war ... doch räumt gleichzeitig ein, dass das Volk Tolbis möglicherweise denken könnte, ihre Präsenz hätte dazu geführt. Alex will sicherstellen, dass sie sich auf ihre Mission konzentrieren und nicht einfach die Gegend erkunden würden und Gondowan meiden sollten. Auch er verschwindet letztendlich und die Frage bleibt, ob Kraden jetzt überhaupt noch mitreisen würde, weil er keinen Auftraggeber mehr hat ... dieser sagt allerdings, dass es inzwischen die Erfahrungen der Reise sind, die ihm den Ansporn geben und dass er alles in Lemuria erklären wird.

Ziel: Izumo!

 


Nun ist aber die Zeit zum Aufbrechen. Weiter geht es zur nächsten Stadt, die von hier aus ziemlich genau östlich liegt. Fahre einfach am Rande Angaras weiter nach rechts und du wirst zu einer Insel gelangen, die eine ähnliche Form wie unser Japan auf der Erde hat. Und auch die Mentalität dort ist ziemlich japanisch, doch sieh selbst und erforsche die Stadt. Wenn du mit den Menschen dort redest wirst du schnell mitbekommen, dass dort derzeit keine glückliche Stimmung zu erwarten ist ... ein Mädchen namens Kushinada soll geopfert werden für die Große Schlange von Mikage - der Wächter der Insel. Lady Uzume will das allerdings nicht. Okuni, eine Tänzerin und Freundin von Kushinada ist auch nicht begeistert und ein gewisser Sasu - ihr Geliebter und Bruder von Lady Uzume - will sie retten und die Schlange bekämpfen. Schau dir die Stadt an, suche Schätze und kaufe neue Ausrüstung im Laden! Im rechten unteren Teil der Stadt kannst du mit Zyklon zwei Gegengifte freilegen.

Indem du die Blätter auf dem Boden wegwirbelst kannst du auch auf der anderen Seite der Brücke vor Lady Uzumes Haus eine Glücksmedaille finden. Hier erfährst du weiterhin, dass Sasu aufgebrochen ist zum Mikage-Berg - der "unsterbliche" Berg - um die Schlange zu bezwingen, Lady Uzume glaubt allerdings an den Helden einer Legende, der Kushinada retten soll und hat Angst allein zu sein, wenn ihr Bruder sterben würde. Kushinada selbst möchte Sasu gar nicht sehen, da sie sonst den Mut verlieren könnte, sich zu opfern ... sie will die Schlange nicht erzürnen, weshalb sie die Opfergabe akzeptiert. Nun gut ... du weißt, dass Sasu zum Mikage-Berg auf ist. Das schreit nach einem Abenteuer, also nichts wie hinter her. Vielleicht kannst du ja etwas Hilfreiches machen! Der Mikage-Berg, den du auch als Gaia-Felsen kennenlernen wirst, ist der zweite Elementarfelsen und befindet sich genau hinter den Bergen bei Izumo auf der Weltkarte. Was wird dich dort erwarten? Mehr im nächsten Kapitel!


Schatzjagd in Kapitel 18:

Hinweis: Das zweite (rechte) Bild kann durch Überfahren mit der Maus geändert werden!




Funde in Kapitel 18:

1 Wikingerhelm
1 Goldener Ring
2 Rauchbomben
1 Schlafbombe
12 Münzen
2 Elixiere
       
2 Glücksmedaillen
2 Gegengifte
1 Lebenswasser
   
   
   



Ausrüstungsempfehlung in Kapitel 18:

  Felix
Scheibenaxt
Wikingerhelm
Kriegshandsch.
Ixions Panzer
Lederstiefel
-
  Jenna
Ninja-Klinge
Dornenkrone
Fehdehandschuh
Silber-Weste
Lederstiefel
Einhorn-Ring
  Cosma
Psynergy-Stab
Platin-Reif
Knochenband
Geweihte Robe
Goldene Stiefel
Wächter-Ring
  Aaron
Shamshir
Silberhelm
Fujin-Schild
Schuppenpanzer
Lederstiefel
Goldener Ring





Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel




© Daniel Schön 2005 - 2017 | Alle Rechte vorbehalten