Seite

Hauptseite
News-Archiv
Forum
Partnerseiten
Gästebuch
Kontakt


Golden Sun

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die vergessene Epoche

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die dunkle Dämmerung

Allgemeines
Neuigkeiten
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Psynergyliste
Artikelsammlung
Retrospektive


Sonstiges

Wissenswertes
Camelot
Beta-Version
Fanbereich
Wallpaper
Musik
Videos
Bildergalerie
Umfragen
Downloads




Besucherzähler:
Online: 8
Heute: 268
Gesamt: 2006071


GSZ auf Facebook GSZ auf YouTube GSZ bei Twitter




Camelot Software Planning


Name: Camelot Software Planning
Gründung: 1990 bzw.
04. April 1994
Unternehmenssitz: Tokyo
Leitung: Hiroyuki Takahashi (Präsident)
Syuogo Takahashi (Vize-Präsident)
Kapital: 6 Mio. Yen (~ 530.000€)
Team: 42 Mitarbeiter (Stand 2010)
Telefon: 003-3353-4561
Fax: 03-3353-4330
Webseite: http://www.camelot.co.jp
Adresse: Shinjuku-ku Shinjuku
1-28-15 SR
Shinjuku Building 3F
Tokyo
160-0022
Mutterfirmen Nintendo
Capcom
Früher: Sega, Sony
Zusätzliches Komponist: Motoi Sakuraba
In dieser Rubrik erfährst du einiges über die Entwickler der Spiele, welche diese Seite behandelt. Entwickelt wurden die Spiele nämlich von "Camelot Software Planning", oft auch nur "Camelot" genannt. Im Folgenden kannst du die Geschichte dieses Unternehmens nachlesen und dich über es informieren.

Die Anfänge bei Sega

Die wenigstens werden wissen, dass Camelot zu Beginn bei Sega gearbeitet haben. Das Entwicklerstudio wurde unter dem Namen Sega CD4 (Consumer Development Studio #4) im Jahre 1990 als internes Entwicklerteam von Sega gegründet. Sie änderten den Namen zu Sonic! Software Planning, um ein Spiel namens "Shining in the Darkness" zu entwickeln, welches 1991 für das Sega Mega Drive (in Amerika als Sega Genesis bekannt) erschien. Somit war gleichzeitig der Ursprung der Shining-Reihe gelegt, für welche Camelot fortan zuständig waren und wovon auch eine Vielzahl an Spielen für verschiedene Sega-Systeme erscheinen sollten. Das Entwicklerstudio war damals zudem als "Sonic Co" oder "Team Sonic" bekannt (nicht zu verwechseln mit dem Entwicklerstudio "Sonic Team"!).

Neuer Name, neue Spiele - Abstecher zu Sony

Am 04. April 1994 löste sich das Entwicklerstudio dann etwas weiter von Sega ab, spaltete sich, wurde selbstständig und benannte sich infolgedessen in Camelot Software Planning um. Sie wurden allerdings noch immer von Sega finanziert und hatten mit Sega abgemacht, weiterhin die Shining-Spiele für deren Systeme zu entwickeln, ohne das Geschäft in Verbindung mit Konkurrenten zu beschädigen. Zusätzlich zu den Spiele für Sega fingen sie allerdings an, für Sony's Playstation zu entwickeln. Es erschienen zwei Titel von Camelot für die Playstation. Diese zwei Spiele waren "Beyond the Beyond" und "Hot Shots Golf". Da Sony allerdings ab einem gewissen Zeitpunkt der Entwicklung keine zusätzliche Zeit und Mittel für "Beyond the Beyond" geben wollte, kam es zur Auseinandersetzung zwischen Sony und Camelot, sodass diese sich wieder von Sony abwanden, nachdem beide Spiele fertig waren. Unabhängig davon konzentrierte sich Sega im Jahre 1998 immer mehr auf deren Dreamcast und ließen Camelot, die gerade an Shining Force III für das Sega Saturn arbeiteten alleine damit, da sie ihre Mittel lieber für die nächste Konsole hergaben. Somit wurde auf das Verhältnis mit dieser Firma immer schlechter.

Endlich bei Nintendo

Nun suchte sich Camelot einen neuen Sponsor und sie fanden Nintendo, wo sie fortan finanziert werden sollten. Da sie scheinbar Spaß an Golf-Spielen hatten, entwickelten sie sowohl für das Nintendo 64 als auch für den Game Boy Color Spiele mit dem Namen "Mario Golf". Auf beiden Seiten war man glücklich über das Ergebnis, denn die Titel waren ein Erfolg und die hineingesteckte Kreativität und Ideenvielfalt waren sowohl für Nintendo als auch für Camelot ausschlaggebend für die Entscheidung, beide Systeme nochmals mit Mario zu beglücken - diesmal spielte er allerdings Tennis! Außerdem war Camelot für die Kreation des Partnercharakters von Wario zuständig: Waluigi! So begann die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Nintendo, was auch weiterhin so bleiben sollte.

2001 und 2002 entwickelte Camelot Software Planning dann zwei Rollenspiele für den Game Boy Advance - Golden Sun und Golden Sun: Die vergessene Epoche! Ende 2002 zählte das Entwicklerstudio 31 Mitarbeiter (wovon fünf Frauen waren und der Rest Männer). In den darauffolgenden Jahren erschienen dann weitere Sportspiele mit Mario, sowohl Golf als auch Tennis schafften es jeweils auf den Game Boy Advance und GameCube.

Der weitere Weg in Zusammenarbeit mit Capcom

Trotz dieser Verbundenheit zu Nintendo (weshalb sie sehr oft auch als Second-Party-Entwickler angesehen werden), sind sie zu 100% unabhängig und nicht fest im Besitz von Nintendo. Das im August 2006 angekündigt Golf-Spiel "Golf Daisuki: I Love Golf" für den Computer zeigte das nur zu gut, was die Nintendo-Gemeinschaft in Aufruhr brachte, da man kurzzeitig dachte, Camelot würde sich komplett von Nintendo abwenden. Diese hatten allerdings schon im Jahre 2002 ein Rollenspiel für den GameCube machen wollen, welches wohl das jetzige "Camelot RPG" (Arbeitstitel) ist, welches höchstwahrscheinlich für Wii erscheinen sollte. Wahrscheinlich wurde dieses Projekt allerdings gecancelt, hierzu gibt es keine weiteren Informationen.
Zugunsten des PC-Spieles wurde die Zusammenarbeit mit Nintendo zu diesem Zeitpunkt erstmal etwas nach hinten gestellt, weshalb es einige Zeit auch keine Neuigkeiten von Camelot gab, was neue Spiele für die neuen Systeme (Nintendo DS und Wii) anging. Doch auch dieses Projekt wurde eingestellt und ein Ableger dieser "Reihe" erschien stattdessen in Zusammenarbeit mit Capcom für Wii: We Love Golf! Nach diesem Spiel wurde es wieder etwas ruhiger um Camelot, doch im Jahr 2008 tauchten in etlichen Interviews erste Informationen zu ihren nächsten geplanten Titeln auf. Zudem erklärten sie erstmals, warum es so lange keine Neuigkeiten und keine neuen Spiele von Camelot gab, denn nach Mario Power Tennis für den Game Boy Advance verliesen einige Mitarbeiter das Entwicklerstudio und somit musste primär erst Ersatz für eben jene gefunden werden. Diese Lücke scheint bis 2008 wieder gefüllt worden zu sein und das Team hat sich dementsprechend vergrößert.

Die neue Ära der Goldenen Sonne

Aus all diesen Interviews ging zudem hervor, dass sie wohl erstmal wieder ein Rollenspiel entwickeln und noch genauer, dass die Mitglieder im Team einen neuen Ableger der "Golden Sun"-Reihe machen möchten. Dies war die erste Bestätigung, dass ein Nachfolger auf jeden Fall irgendwann das Licht der Welt erblicken wird, allerdings gab es bis zur E3 2009 noch keine weiteren Informationen zu einem der nächsten Projekte. 2009 erschien im Zuge der "New Play Control!"-Reihe von Nintendo (für Wii überarbeitete GameCube-Klassiker) das ursprünglich von Camelot entwickelte Mario Power Tennis, woran sie auch wieder mitwirkten.
Während der Nintendo-Pressekonferenz auf der Electronic Entertainment Expo 2009 in Los Angeles, wurde schließlich nach sechs Jahren Wartezeit bekannt gegeben, dass ein Nachfolger der beliebten Rollenspielreihe in Entwicklung ist: Golden Sun DS! Dieses soll 2010 erscheinen. Eine lange Zeit vergeht, bis neue Informationen vorhanden sind und Camelot weitet inzwischen seinen Handy-Markt in Japan aus. Auf der E3 2010 gibt es dann einen zweiten Trailer und neue Informationen zum jetzt als "Golden Sun: Dark Dawn" bekannten Nachfolger. Nach und nach wurden die Releasetermine bekannt gegeben. Im deutschen "Golden Sun: Die dunkle Dämmerung" genannt erschien der dritte Teil in Europa am 10. Dezember 2010.

Nach dem Erscheinen wird es wieder ruhiger rund um das Entwicklerstudio und einige Zeit später stellt sich heraus, dass sie an einem weiteren Mario-Spiel rund um die Sportart Tennis arbeiten. Mario Tennis Open erschien 2012 für den Nintendo 3DS. Im Februar 2013 wurde in einer Nintendo Direct dann ein Mario Golf Spiel für den Nintendo 3DS angekündigt. Mario Golf World Tour soll demnach schon im Sommer 2013 erscheinen.

Camelot allgemein



Camelot Software Planning wird von den zwei Takahashi-Brüdern geführt! Hiroyuki Takahashi ist der Präsident von Camelot und Szenario Schreiber für die Spiele, während sein Bruder Syuogo Takahashi, der Vize-Präsident ist, zugleich auch Director der Spiele ist. Das Entwicklerstudio hat seinen Sitz in Tokyo. Nach dem aktuellsten Stand hat Camelot 42 Mitarbeiter (32 Männer, zehn Frauen) und ein Kapitel von 60.000.000 Yen, was etwa 530.000€ entspricht!

Komplette Spieleliste

Hier könnt ihr nun eine Auflistung aller Spiele sehen, die Camelot jemals in ihrer Zeit als Entwicklerstudio (auch bei anderen Firmen) entwickelt oder an denen sie mitgearbeitet haben. Die Spiele sind nach dem Releasedatum in Japan geordnet. Sofern außerhalb Japans erschienen, sind auch die Erscheinungsdaten von Nord-Amerika und Europa angegeben!


Name des Spiels Erscheiungsdaten Plattform
  Bisherige Spiele
Shining in the Darkness JP 29.03.1991
US 28.03.1991
EU 12.07.1991
Sega Mega Drive
Shining Force: The Legacy of Great Intention JP 20.03.1992
US 19.03.1992
EU 05.07.1993
Sega Mega Drive
Shining Force Gaiden JP 25.12.1992
US 23.07.1993
Sega Game Gear
Shining Force Gaiden II: Sword of Hayja JP 25.06.1993
US 24.06.1994
Sega Game Gear
Shining Force II: Ancient Sealing JP 01.10.1993
US 19.10.1994
EU 02.07.1994
Sega Mega Drive
Shining Force CD JP 22.07.1994
US 21.07.1994
EU 23.06.1995
Sega CD
Shining Force Gaiden III: Final Conflict JP 30.06.1995 Sega Game Gear
Shining Wisdom JP 11.08.1995
US 10.08.1995
EU 07.04.1996
Sega Saturn
Beyond the Beyond JP 03.11.1995
US 31.08.1996
Playstation
Shining the Holy Ark JP 20.12.1996
US 30.06.1997
EU 14.06.1997
Sega Saturn
Hot Shots Golf JP 17.07.1997
US 30.04.1998
EU 01.06.1998
Playstation
Shining Force III JP 11.12.1997
US 31.05.1998
EU 02.06.1998
Sega Saturn
Shining Force III Scenario 2 JP 20.04.1998 Sega Saturn
Shining Force III Scenario 3 JP 23.09.1998 Sega Saturn
Shining Force III Premium Disc JP 02.12.1998 Sega Saturn
Mario Golf JP 11.06.1999
US 30.07.1999
14.09.1999
Nintendo 64
Mario Golf JP 10.08.1999
US 05.10.1999
EU 26.10.1999
Game Boy Color
Mario Tennis JP 21.07.2000
US 28.08.2000
EU 03.11.2000
Nintendo 64
Mario Tennis JP 01.11.2000
US 16.01.2001
EU 02.02.2001
Game Boy Color
Mobile Golf JP 11.05.2001 Game Boy Color
Golden Sun JP 01.08.2001
US 11.11.2001
EU 22.02.2002
Game Boy Advance
Golden Sun: Die vergessene Epoche JP 28.06.2002
US 14.04.2003
EU 19.09.2003
Game Boy Advance
Mario Golf: Toadstool Tour JP 05.09.2003
US 29.07.2003
EU 18.06.2004
Nintendo GameCube
Mario Golf: Advance Tour JP 22.04.2004
US 22.06.2004
EU 17.09.2004
Game Boy Advance
Mario Power Tennis JP 28.10.2004
US 08.11.2004
EU 25.02.2005
Nintendo GameCube
Mario Power Tennis JP 13.09.2005
US 05.12.2005
EU 18.11.2005
Game Boy Advance
Shining in the Darkness (VC) JP 12.06.2007
US 13.08.2007
EU 07.09.2007
Wii - Virtual Console
Shining Force (VC) JP 10.07.2007
US 23.07.2007
EU 03.08.2007
Wii - Virtual Console
We Love Golf JP 13.12.2007
US 15.07.2008
EU 04.07.2008
Wii
Mario Golf (VC) JP 30.09.2008
US 06.10.2008
EU 23.01.2009
Wii - Virtual Console
Shining Force II (VC) JP 15.07.2008
US 06.10.2008
EU 03.10.2008
Wii - Virtual Console
New Play Control! Mario Power Tennis JP 15.01.2009
US 09.03.2009
EU 06.03.2009
Wii
Golden Sun: Die dunkle Dämmerung JP 28.10.2010
US 29.11.2010
EU 10.12.2010
Nintendo DS
Mario Tennis Open JP 24.05.2012
US 20.05.2012
EU 25.05.2012
Nintendo 3DS
  Zukünftige Spiele
Mario Golf World Tour JP Sommer 2013
US 2013
EU 2013
Nintendo 3DS


Verschiedene Logos des Entwicklerstudios

In der Zeit unter Sega benutzen Camelot ein Logo, welches ähnlich zu diesem ist:



Ihr erstes Logo als Camelot Software Planning nutzen sie ab 1994:



1998 waren Camelot wohl etwas experimentierfreudig, denn drei Jahre lang verwendete man dieses Logo:



Im Jahre 2001 wurde dann schließlich zu dem Logo gewechselt, was wir bis heute noch kennen:







© Daniel Schön 2005 - 2016 | Alle Rechte vorbehalten