Seite

Hauptseite
News-Archiv
Forum
Partnerseiten
Gästebuch
Kontakt


Golden Sun

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die vergessene Epoche

Allgemeines
Grundwissen
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Cheats
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Ladenliste
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Klassenliste
Psynergyliste
Levelliste
Feindeliste


Golden Sun: Die dunkle Dämmerung

Allgemeines
Neuigkeiten
Charaktere
Geschichte
Dschinns
Tipps/Tricks
Komplettlösung
Städte und Orte
Schmieden
Waffenliste
Rüstungsliste
Itemliste
Psynergyliste
Artikelsammlung
Retrospektive


Sonstiges

Wissenswertes
Camelot
Beta-Version
Fanbereich
Wallpaper
Musik
Videos
Bildergalerie
Umfragen
Downloads




Besucherzähler:
Online: 9
Heute: 298
Gesamt: 2090059


GSZ auf Facebook GSZ auf YouTube GSZ bei Twitter




29. Kapitel: Lemuria - Die alte Zivilisation

Empfohlenes Level - Level 29 Karte zu diesem Gebiet
Spielfortschritt - 67 % Weiteres zu diesem Gebiet
Ø Kapitelspielzeit - N/A Alle Funde
Ø Gesamtspielzeit - N/A Zur Schatzjagd

Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel


Lemuria ... tatsächlich hast du das legendäre Lemuria erreicht, die Stadt einer alten Zivilisation, von der du schon einiges gehört hast ... die Stadt, die Babi unbedingt finden wollte, um sein Leben weiter zu Verlängern - Ruhe er in Frieden. Berausche dich an der geheimnisvollen und dennoch majestätischen Musik dieser Stadt und fahre gemächlich durch die Gänge nach oben und rechts, bis du an einer Schiffanlegestelle ankommst. Verlasse das Schiff und lauf den Weg entlang auf die andere Seite, wo es ein paar Stufen nach oben geht. Dort musst du mit Verschieber eine Statue nach links verschieben, damit du weiterkannst. Und plötzlich hörst du eine Stimme! Zwei Lemurianer haben deine Psynergy gesehen und fragen sich, wer du bist. Erstaunt hören sie, dass du den Leviathan Poseidon bezwingen konntest. Deshalb wäre es auch zu gefährlich dich hinein zu lassen - ein Befehl des Königs Hydros. Sie erkennen zwar Aaron wieder, aber gestatten der Truppe den Eintritt in die Stadt trotzdem nicht.

Auftrag: Erkunde Lemuria!

Das geht so weit, dass ein kleiner Streit ausbricht, in dem Kraden als "Unverschämter Bengel" bezeichnet wird, denn die Lemurianer sind sehr viel älter, als sie aussehen, denn in Lemuria verstreicht die Zeit nur sehr langsam. Schließlich denken sie, dass König Hydros doch interessiert sein könnte an Neuigkeiten der Welt außerhalb und die Gruppe darf eintreten. Kraden ist ganz aufgeregt! Die einzige Bedingung ist, dass du den Palast nicht betreten darfst. Nun endlich geht es ins Innere der Stadt. Ein idyllisches Plätzchen über das bestimmt jeder seine individuelle Meinung und Vorstellungen hat, die Bewohner selbst sind jedoch von ihrem paradisischen Ort schon fast gelangweilt und sie haben das Verlangen nach draußen zu gehen und etwas zu erleben, da hier jeder Tag gleich ist und alles sogar ZU friedlich abläuft. Eins der ersten Dinge, die du siehst, ist der Glücksbrunnen. Hier werden die Glücksmedaillen, die du schon so lange sammelst, verwendet und man kann tolle Preise gewinnen.

Vielleicht kennst du diesen Brunnen schon aus dem ersten Spiel. Tatsächlich hat Babi diesen Brunnen hier entdeckt und sich vorgenommen in seiner Heimat ebenfalls einen solchen zu bauen, wie man in den Gedanken einer Frau lesen kann. Versuche dein Glück und wirf eine Glücksmedaille - beim ersten Mal, wenn du in die Mitte triffst, wirst du sogar eine neue Beschwörung erhalten: Eklipse! Dieser mächtige Drache benötigt drei Jupiter- sowie zwei Merkur-Dschinns um beschworen zu werden. Doch es gibt noch andere Artefakte mit dem Glücksmedaillen im Brunnen zu finden, die dir sehr nützlich sind. An Waffen solltest du für Felix und Aaron den Arm der Hestia holen! Es gibt auch einige nützliche Ausrüstungsgegenstände wie Erebus' Rüstung, Minervas Helm, das Aegis-Schild und die Ruhmeskrone für Jenna. Versuche davon so viele wie möglich zu erspielen und rüste jeweils Felix und Aaron damit aus. Wenn noch etwas an Glücksmedaillen übrig ist oder du zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel wiederkommst, kannst du ja den Rest der nützlichen Dinge holen!

Wenn du zu nahe an den Palast gehst, wird klar, dass König Hydros noch nicht zur Audienz bereit ist. Aaron erzählt beim Erwähnen eines Conservato davon, dass Lemuria, wie es jetzt zu sehen ist, nur ein Schatten der prachtvollen Zivilisation ist, wie sie einmal war. König Hydros vermutet die Ursache des langsamen Zerfalls: Alchemie. Wenn man sie freisetzen würde, könnte man den Zerfall verhindern. Die Senatoren wie der erwähnte Conservato sind sturr und wollen nichts verändern, was sehr hinderlich ist. Und solange Conservato noch mit dem König spricht, wird es dauern, bis du in den Palast kannst. Bis dahin schaust du dir den Rest von Lemuria an. Du kannst zum Beispiel einige Schätze holen, wie die Harte Nuss, die unter Laub versteckt ist, wenn du Wachstum bei dem Haus auf der rechten Seite einsetzt (du kannst sie Felix geben). Oder schau im Haus des Senats vorbei! Wenn es langweiliger wird, dann gehe vom Brunnen aus nach oben und in das linke Haus - Aarons Elternhaus!

Sprich den Mann an, er wird sich als der Onkel Aarons herausstellen. Er schwärmt vor, was für ein toller Krieger aus Aaron wurde, als das Thema seiner Mutter aufkommt. Aaron befürchtet, sie wäre wieder krank geworden ... doch er muss erfahren, dass sie an ihrem schwachen Herz gestorben ist. Sofort bricht er auf zum Friedhof. Sein Onkel offenbart der Truppe inzwischen, dass Aaron im Auftrag des Königs unterwegs sein sollte, um die Außenwelt zu erkundschaften. Er ist erstaunt, dass du davon nichts wusstest und dass du auch den Grund nicht kennst, weshalb Aaron überhaupt zugelassen hat, die Gruppe mit nach Lemuria zu nehmen. Er schickt daraufhin einen Brief an einen Lunpa, der vor langer Zeit in Lemuria aufgetaucht ist. Dieser wird mit dir reden, sobald du zu seinem Turm gehst, wo er sich selbst eingeschlossen hat. Da du Aaron erstmal seine Ruhe lassen musst, ist es das beste, dass du dich auf den Weg zu Lunpas Haus begibst. Dies ist auf der rechten Seite, im Gegensatz zum Haus des Senats links.

Auftrag: Sprich mit Lunpa und König Hydros!

Wenn du unten durch die Tür willst oder mit dem A-Knopf versuchst reinzukommen, wird die Stimme von Lunpa von oben schallen, dass die Tür kaputt ist und du das Fenster nehmen musst. Geh also rüber und spanne das Seil nach oben mit Seiltänzer, klettere durch das Fenster und geh nach unten zu Lunpa. Dieser hat viel mit dir zu besprechen, auch, wenn Aaron nicht dabei ist. Sie sprechen erst über die aktuellen Stände in der Außenwelt ... Babi ist gestorben und nur noch Donpa - Lunpas Sohn - ist eine Person, die Lunpa kennt. Dann kommen sie auf die viel wichtigere Frage, den Sinn ihrer Reise. Kraden erklärt, dass es vor Versiegelung der Alchemie viele Zivilisationen wie Lemuria gab, doch dass diese danach schwindeten. Sein persönlich Grund diese Reise zu machen ist, seine Theorie zu bestätigen. Die Konsequenz wäre, dass die Welt verenden würde, wenn die Alchemie nicht freigesetzt werden würde. Lunpa spricht an, dass keine der heutigen Zivilisationen in der Lage wäre, die Heiligtümer oder Leuchttürme zu erbauen.

Hinweis: Du kannst das rechte Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

Der Rest soll direkt in der Konferenz mit König Hydros besprochen werden, also bricht Lunpa auf. Geh nun auch zum Palast und hol dir darin noch eine Glücksmedaille. Laufe nun die Stufen hoch um dem Gespräch beizuwohnen. König Hydros begrüßt dich mit offenen Armen, während Conservato sich quer stellt. Hydros sagt, dass Kradens Theorien richtig sind und er hat mit Aaron versucht, dies zu bestätigen. Die Flutwelle erschien übrigens, weil Poseidon zurückkehrte. Dann zeigt König Hydros eine Karte von Weyard im Goldenen Zeitalter und eine Karte, die Lunpa vor 150 Jahren mitbrachte. Darauf ist zu sehen, dass die Kontinente bzw. die ganze Welt wesentlich kleiner geworden ist. Conservato will das alles nicht glauben, obwohl Aaron es bezeugen kann. Kraden meint die Zeit Weyards ist stehengeblieben, da die Nahrung - die Elemente - fehlen.

Dies wird mit einer Art Winterschlaf verglichen, bei dem der Frühling nicht mehr kommt. Dann wechseln sie das Thema auf die Leuchttürme der Elemente ... allen ist bewusst, dass es genauso gut auch so sein könnte, dass die Entfesslung der Alchemie die Welt zerstören würde. Zumindest für König Hydros ist allerdings der Versuch, die Leuchttürme zu entfachen, wichtiger als das langsame Driften von Weyard in die Verdammnis. Conservato droht Aaron sogar mit Verbannung, wenn er wieder auf Reisen geht um diese Mission zu erfüllen. Er will das mit aller Macht unterbinden und verlässt die Konferenz, doch das Gespräch ist noch nicht vorbei. Lunpa fand einst eine Psynergy, mit der die Truppe möglicherweise in der Macht ist, die Östliche See zu verlassen und nach Westen zu segeln. In der Truhe, die du dann öffnen kannst, ist der Mörserstein, den du Felix anlegen kannst. Er aktiviert die Psynergy "Mörser", mit der du Klippen beseitigen kannst.

Auftrag: Besuche das Antike Lemuria!

Nun ist es Zeit für dich aufzubrechen und der Mission König Hydros' Folge zu leisten - die Leuchttürme müssen entfacht werden, um die Welt vor ihrem sicheren Vergehen zu retten, wenn auch die Gefahr besteht, dass die Welt durch das Entfesseln der Alchemie zerstört wird. Geh nun raus aus dem Palast, verspiele noch deine letzten Glücksmedaillen oder Münzen, wie du Lust hast und dann brich auf. Im Süden geht es dann links zum Eingangshäuschen und von dort aus den Weg entlang zum Schiff. Das Schiff fährt los, während gleichzeitig noch eine Diskussion über Aarons Alter losgeht. Dieser will sein Geheimnis auf keinen Fall Preis geben und es scheint ihn zu stören, dass dies von Bedeutung ist. Aber Aaron schweigt um sein Alter, während sogar Felix "... ..." sagt! Wahnsinn! Draußen angekommen fährst du allerdings gleich wieder rein. Halte dich diesmal links und du wirst auf einen großen Felsen stoßen, den du nun mit Mörser pulverisieren kannst, um weiterfahren zu können. Mach das dann!

Hinweis: Du kannst das linke Bild hier ändern, indem du mit der Maus darüber fährst!

Noch ein paar Wasserstraßen musst du weiterfahren. Biege nach unten und links ab, dann wirst du bald in einen weiteren Hafen kommen. Dieser sieht im ersten Moment genauso aus, wie der von Lemuria ... Betrittst du allerdings den Ort nachdem du vom Schiff aus den Weg entlang gelaufen und dann nach Süden durchgegangen bist, wirst du sehen, dass es das antike Lemuria ist. Die Überreste sind also noch da! Scheinbar gibt es hier aber nichts, was könntest du tun? Geh ganz nach links, wo du ein Unkrautblatt außerhalb deiner Reichweite siehst. Benutze nun Zyklon und es wird ein Merkur-Dschinn heraushüpfen! Doch sofort versteckt er sich wieder und du siehst die Statue wackeln. Da hilft vielleicht Erdgezitter und der Dschinn wird wieder rauskommen. Diesmal ohne Kampf wird sich "Raureif" dir anschließen! Gib ihn dann Aaron.

Nun ist aber alles erledigt, fahre also den ganzen Weg zurück und aus Lemuria raus. Doch die Frage ist, wie es jetzt genau weitergeht ... Westliche See? Die ist groß! Sei auf das nächste Kapitel gespannt.


Schatzjagd in Kapitel 29:

Hinweis: Das zweite (rechte) Bild kann durch Überfahren mit der Maus geändert werden!




Funde in Kapitel 29:

1 Knochen
2 Glücksmedaillen
1 Rostiges Schwert
1 Harte Nuss
2 Arme der Hestia
2 Erebus' Rüstungen
       
2 Minervas Helme
2 Aegis-Schilder
1 Ruhmeskrone
1 Mörserstein
   
   



Ausrüstungsempfehlung in Kapitel 29:

  Felix
Arm der Hestia
Minervas Helm
Aegis-Schild
Erebus' Rüstung
Lederstiefel
Einhorn-Ring
  Jenna
Wolkenstab
Ruhmeskrone
Band der Reinheit
Priester-Robe
Lederstiefel
Mental-Ring
  Cosma
Thanatos-Keule
Platin-Reif
Knochenband
Geweihte Robe
Goldene Stiefel
Wächter-Ring
  Aaron
Arm der Hestia
Minervas Helm
Aegis-Schild
Erebus' Rüstung
Lederstiefel
Goldener Ring





Vorheriges Kapitel | Zurück zur Übersicht | Nächstes Kapitel




© Daniel Schön 2005 - 2017 | Alle Rechte vorbehalten